VERGLEICH ({{compareCount}})

Wählen Sie Ihr Land aus

Ihr Land ist nicht dabei? Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erfahren Sie als Erste/r, sobald wir auch Ihr Land beliefern.

  • Warum kosten The Runwell und The Bixby Fahrräder mehr als manche andere Fahrräder?

    Angesichts der Qualität der Komponenten und der Handwerkskunst, mit der die Produkte hergestellt werden – von den in den USA gefertigten Rahmen und Gabeln bis zum Zusammenbau nach Maß in unserer Werkstatt in Detroit – sind unsere Fahrräder eigentlich sogar ziemlich preiswert. Fast alle Fahrräder, die heutzutage auf dem Markt erhältlich sind, werden im Ausland produziert, wo die Herstellungskosten deutlich niedriger sind. Unser Ziel ist es jedoch, das qualitativ hochwertigste Fahrrad hier in den USA herzustellen und dafür wenn möglich Rahmen, Gabeln und Komponenten zu verwenden, die in den USA hergestellt wurden, sowie ausschließlich hoch qualifizierte Handwerker zu beschäftigen. Wir sind uns bewusst, dass sich unsere Fahrräder am oberen Ende der Preisskala für Stadträder bewegen, doch der Verkaufspreis ist ihrem Wert völlig angemessen. Die Verwendung von Rahmen und Gabeln, die in der erfahrensten High-End-Rahmenfabrik in den USA hergestellt werden, und die äußerst hochwertige Spezifikation und Montage in unserer Werkstatt in Detroit sind der Grund dafür, dass Shinola-Fahrräder einfach ein wenig mehr kosten. Vielleicht sind wir ein bisschen parteiisch, aber wir finden, sie sind es auch wert.

  • Meine Uhr passt nicht. Kann ich sie umtauschen?

    Natürlich. Es ist sehr wichtig, dass Ihnen Ihre Uhr richtig passt, und wir wollen sicher sein, dass Sie rundum zufrieden sind. Weitere Informationen zum Umtausch und zu Retouren finden Sie hier.

  • Wo kann ich meine Uhr reparieren lassen?

    Sie können Ihre Uhr in jeder Shinola-Filiale abgeben. Wir schicken sie zur Reparatur gern an unser Servicezentrum nach Detroit.

    Falls Sie nicht in der Nähe einer Shinola-Filiale wohnen oder uns Ihre Uhr lieber zuschicken möchten, übermitteln Sie uns bitte ein ausgefülltes Uhrenreparatur-Formular, um eine Reparatur innerhalb oder außerhalb des Gewährleistungszeitraums zu beantragen. Sie erhalten dann von uns eine E-Mail mit der Anleitung zum Einsenden Ihrer Uhr an unser Servicezentrum.

    Für europäische Reparaturen: Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an customercare@shinola.com.

    Für alle anderen Länder: Kontaktieren Sie uns bitte, damit wir Sie über die jeweilige Vorgehensweise informieren können.

  • Kann ich Shinola-Fahrräder auch im Gelände nutzen?

    Unsere Fahrräder sowie jede einzelne Komponente sind so gestaltet, dass sie sich optimal für die Nutzung in der Stadt eignen. Eine Geländenutzung wird nicht empfohlen.

  • Gibt es für mein Fahrrad eine Garantie?

    Ja, alle Fahrräder von Shinola verfügen über eine begrenzte Garantie. Hier ansehen.

  • Sind Shinola-Uhren wasserdicht?

    Alle Shinola-Uhren haben, je nach Modell, eine Wasserdichtigkeit von 5 bzw. 10 ATM, d. h. sie sind bis zu einer Tiefe von 164 bzw. 328 Fuß wasserdicht. Um die Wasserdichtigkeit Ihrer Wunschuhr herauszufinden, klicken Sie auf der Produktseite des entsprechenden Modells einfach auf den Reiter „Layout“.

  • Werden alle Shinola-Artikel in den USA hergestellt?

    DAS ERSTE, WAS WIR IN DETROIT GESCHAFFEN HABEN, WAREN ARBEITSPLÄTZE.

    Und das war die richtige Entscheidung. Selbst nach vier Jahren sind wir auf die Schaffung von Arbeitsplätzen besonders stolz. Seit wir hier begonnen haben, konnten wir hunderte von Menschen in Detroit und im ganzen Land beschäftigen. Wir haben Fabriken gebaut und wichtigen Lieferanten Kapital und Kontakte bereitgestellt, um deren bestehende Geschäftstätigkeiten zu erweitern. Manchmal müssen wir, um unsere wichtigsten Ziele zu erreichen – nämlich die Schaffung von Arbeitsplätzen in Amerika und die Verjüngung der amerikanischen Produktionskultur –, auf Komponenten von außerhalb der Vereinigten Staaten zurückgreifen.

    Heute beschäftigt Shinola rund 530 Mitarbeiter, davon je nach Produktionsanforderungen allein 200 bis 250 in der Fertigung.

    Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Shinola-Produkte mit so vielen in Amerika hergestellten Komponenten wie möglich zu fertigen.

    Leider geht es manchmal nicht …

    Bestimmte Teile und Komponenten werden in Amerika nicht mehr in der Qualität und Menge hergestellt, die wir benötigen. Wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, noch mehr unserer Komponenten zu angemessenen Preisen in den USA zu beziehen, denn wir wollen in größerem Umfang operieren und letztlich nachhaltigere Arbeitsplätze schaffen.

    In dieser Tabelle können Sie sehen, woher wir unsere einzelnen Komponenten beziehen.

  • Warum sind Shinolas Fahrradmodelle mit Stahlrahmen ausgestattet?

    Weltweit werden Fahrradrahmen heute zunehmend aus Karbon, Titan und Aluminium hergestellt. Dabei ist Stahl zu Unrecht in Verruf geraten. Wir sind der Meinung, dass sich für die Herstellung eines langlebigen und hoch reaktionsfähigen Fahrradrahmens, der ein unübertroffenes und angenehmes Fahrerlebnis bietet, kein Material besser eignet als Stahl. Deshalb sind wir stolz, dass unsere Rahmen und Gabeln von Hand einzeln aus konifizierten 4130 ChroMo-Stahlrohren gefertigt werden, die in den USA von True Temper hergestellt werden. Auch wenn Stahl als schwer gilt, ist diese 2.000 Jahre alte Legierung aufgrund ihres erstaunlichen Festigkeit-Masse-Verhältnisses, der langen Haltbarkeit und Beständigkeit gegen Verschleiß und Materialermüdung (im Vergleich zu Aluminium, Titan und Karbon) ein erstklassiges Material für Fahrradrahmen. Tatsächlich ist moderner Stahl leichter, stärker und vielseitiger als je zuvor. Seine Zuverlässigkeit hat sich bei Tests bewährt und er bietet aufgrund seiner natürlichen flexiblen und vibrationsdämpfenden Eigenschaften ein überdurchschnittliches und reibungsloses Fahrerlebnis. Bei guter Pflege wird Ihnen Ihr Shinola-Fahrrad auch noch in 40 Jahren denselben Fahrspaß bringen wie am ersten Tag.

  • Gibt es einen direkten Vergleich der verschiedenen Uhrengrößen des Modells The Runwell?

    Den gibt es. Hier sehen Sie einen Vergleich zwischen The Runwell mit 47 mm, 41 mm und 36 mm, gemessen an der Diagonale des Zifferblatts von Außenkante zu Außenkante des Uhrengehäuses. Hier klicken, um die gesamte Vergleichstabelle herunterzuladen. Eine Vergleichstabelle zu den verschiedenen Größen der Gomelsky finden Sie hier.

  • Warum sind Shinolas Fahrradmodelle The Bixby und The Runwell mit Nabenschaltungen ausgestattet?

    Der typische Schaltmechanismus eines Fahrrads, die so genannte Kettenschaltung, baumelt ungeschützt an der hinteren rechten Seite des Fahrrads herunter. Dieser empfindliche Mechanismus ist entscheidend für den ordnungsgemäßen Betrieb Ihres Fahrrads. Durch seine Schutzlosigkeit ist er dem Wetter, Hindernissen und anderen Umweltfaktoren, die ihn beschädigen könnten, ausgesetzt. Außerdem muss eine Kettenschaltung regelmäßig gewartet werden, um eine ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten. Nabenschaltungen machen Kettenschaltungen hingegen überflüssig. Da die Komponenten verborgen sind, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sand, Schmutz oder Schnee in den Mechanismus gelangen. Sie können schalten, ohne dass Sie in die Pedale treten müssen (was wichtig bei Stadtfahrten ist), und es ist praktisch keine Wartung nötig. Die Nabenschaltung ist eine schöne und einfache Maschinerie, die die Einfachheit unserer Fahrräder ergänzt und durchwegs weiches Schalten unter allen Fahrbedingungen erlaubt. Ihre Hände, Hosen und Röcke bleiben sauber, ob auf dem Weg ins Büro, zu einer Verabredung oder zu einem Abstecher auf den Flohmarkt. Sie funktioniert zuverlässig, sodass Sie sich weniger Sorgen um die Wartung machen müssen und sich mehr auf das sichere Fahren konzentrieren können.

    Das Bicycling Magazine hat sich die Shimano Alfine Nabenschaltung , die wir für The Runwell verwenden, einmal näher angeschaut.